Der Einheitsmantel Muster 1915 für Mannschaften.

 

Mit der Neuuniformierung vom September 1915 wurde für die Truppe ein neuer Einheitsmantel von feldgrauem Grundtuch geschaffen. Der Mantel M15 hob alle bisher gebräuchlichen, unterschiedlichen Mantel-Schnitte für Fußtruppen, Berittene, Offiziere und Mannschaften auf und entsprach im Grundschnitt dem Mantel für Berittene. Er vereinigte alle Vorzüge der bisherigen Mantelmodelle und stellte so ein bequemes und praktisches Uniformstück dar, dass den Erfahrungen der ersten Kriegsjahre nun gerecht werden konnte.

Als äußere Auffälligkeit erhielt der Mantel ebenso wie die Feldbluse M15 einen Kragenbesatz aus resedagrünem Besatztuch. Lediglich Bayern folgte dieser Probe des preußischem KM nicht und fertigte die Krägen seiner Feldblusen und Einheitsmäntel aus feldgrauem Manteltuch. Zum Mantel M 15 sollten die ebenfalls mit der Neuuniformierung eingeführten schmalen Schulterklappen M15 getragen werden. Um die Truppenteile mit der neuen Einheitsuniformierung besser unterscheiden zu können, waren diese neuen Schulterklappen  nun wieder für manche Truppenteile  aus farbigem Grundtuch zu fertigen. Der Einheitsmantel erhielt neuartige Knöpfe aus Zinkblech in die eine Krone geprägt war. Die Knöpfe wurden je nach Regiment tombakfarben lackiert oder verblieben unlackiert. Auch Bayern folgte hierbei der Knopf -Probe des preußischem KM .

 

 

Mantel M15 für Mannschaften

 

 

Mantel M15
Rückenansicht Mantel M15
M15 Mantel - Telegraphen Batallion 4. Württemberg
Hochgestellter Kragen
Hochgestellter Kragen
Rückenfalte
Rückengürtel und Rückenfalte am M15 Mantel
Details am Mantel M15
Innenleben Mantel M15
Tasche im linken Brustteil
Innenleben Mantel M15
Hochgehaktes Vorderteil am Mantel M15














 

 

bv.fehrle@t-online.de oder einfach das Kontaktformular benützen. 

Bookmarks

Facebook Share

 

 

You can send me an Email also in english - please use

bv.fehrle@t-online.de

or use the "Kontaktformular".

 

 

Parlo anche un po l`italiano! Per mandare una Email :

bv.fehrle@t-online.de.

Oppure prende il

"Kontaktformular"

 

 

Letzte Aktualisierung:.

06.10.2017

 

 

 

 

 

 

 







 

Empfehlen